Mundgeruch 2019-11-28T13:52:29+00:00

Mundgeruch

Schlechter Atem kann unangenehm für Sie selbst und für die Menschen in Ihrer Umgebung sein. Glücklicherweise ist dieses Problem oft leicht zu beheben. Was Ihnen dabei helfen kann, sind eine gute Mundhygiene, regelmäßige Besuche beim Zahnarzt und der Ausschluss von Grunderkrankungen. Ebenso gibt es andere Faktoren wie Medikamenten, Diäten und Nahrungsmitteln, die Ihren Atem unangenehm riechen lassen können. Ihr Zahnarzt Schlachtensee Alexander Piosik ist hier Ihr kompetenter Ansprechpartner.

Die häufigsten Ursachen für Mundgeruch

Mundgeruch, auch Halitosis genannt, wird durch Bakterienabfälle im Mund, Fäulnis von Speiseresten, andere Ablagerungen im Mund und schlechte Mundhygiene verursacht. Durch die Zersetzung dieser Ablagerungen durch Bakterien wird eine Schwefelverbindung produziert, die für den unangenehmen Geruch verantwortlich ist. Schlechter Atem kann auch bei Menschen auftreten, die an einer medizinischen Infektion, Diabetes, Nierenversagen oder einer Leberfunktionsstörung leiden. Trockener Mund (Xerostomie) und Tabakkonsum tragen ebenfalls zu diesem Problem bei. Sogar Stress, Diät, Schnarchen, Alter und hormonelle Veränderungen können sich auf Ihren Atem auswirken. Weiterhin kann Mundgeruch bei Schwangerschaft auftreten.

Was tun gegen Mundgeruch?

Eine gute Mundhygiene ist der Schlüssel zur Bekämpfung von schlechtem Atem. Idealerweise sollten Sie nach jeder Mahlzeit Ihre Zähne putzen und Zahnseide verwenden, um die geruchsverursachenden Bakterien in Ihrem Mund zu reduzieren. Während eine normale Zahnbürste gut funktioniert, wenn diese korrekt verwendet wird, kann die Verwendung einer elektrischen Zahnbürste mit eingebautem Timer sinnvoll sein. Elektrische Zahnbürsten führen eine gleichmäßige Bewegung aus, die hilft, Plaque effizienter zu entfernen als eine manuelle Zahnbürste.

Was Sie essen, wirkt sich auf Ihren Atem aus. Setzen Sie auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung und regelmäßige Mahlzeiten. Bestimmte Diäten, wie extremes Fasten und sehr kohlenhydratarme Diäten, können zu schlecht riechendem Atem führen.

Hilfe vom Zahnarzt bei Mundgeruch

Die Behandlung von Zahnerkrankungen kann Abhilfe bei schlechtem Atem schaffen. Zahnfleischerkrankungen können dazu führen, dass sich Zahnfleisch von Ihren Zähnen löst und tiefe Taschen zurückbleiben, in denen sich geruchsverursachende Bakterien ansammeln. In der Regel entfernt nur eine professionelle Zahnreinigung diese Bakterien. Lassen Sie Ihre Zähne außerdem regelmäßig auf Löcher untersuchen. Auch hier können sich Bakterien ansammeln, die zur Entstehung von Mundgeruch beitragen. Sollten Sie Probleme mit schlechtem Atem haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an Ihre Zahnarztpraxis Alexander Piosik in Berlin-Schlachtensee.

Gehen Sie heute den ersten Schritt zu gesunden und natürlich strahlenden Zähnen!  Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unseren Online-Terminkalender. Mit unserer modernen Terminbuchung können Sie Termine bei Ihrem Zahnarzt Schlachtensee schnell und einfach online buchen. Wir freuen uns auf Sie.

Online-Terminbuchung