CMD 2019-09-30T16:59:23+00:00

CMD – Craniomandibuläre Dysfunktion

Der Fachbegriff Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD), auch als Myoarthropathie bezeichnet, ist ein Sammelbegriff für eine Gruppe von klinischen Symptomen, die in den Kaumuskeln, den Kiefergelenken und den damit verbundenen Strukturen beginnen. Kraniofaziale Traumata, psychische Störungen wie Angstzustände, Stress oder Depressionen, die zusammen mit Zähneknirschen auftreten können sowie weiter verbreitete Krankheiten wie rheumatoide Arthritis oder Fibromyalgie sind die häufigsten Ursachen einer CMD. In Ihrer Zahnarztpraxis Alexander Piosik in Berlin – Schlachtensee beraten wir Sie gerne zu einer CMD-Therapie.

Häufige CMD Symptome

Mögliche Symptome sind Kieferschmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus, Schmerzen im Rücken, Schultern und Nacken, Wirbelsäulen- und Gelenkprobleme. Dies sind nur einige der Probleme, die durch unsere Zähne oder das Kiefergelenk verursacht werden können. Auch die Schultern, Rücken und Gelenke und sogar die Knie sind häufig betroffen. Viele Patienten leiden unter Zähneknirschen, Ohrengeräuschen oder regelmäßigen Migräneattacken.

Funktionsanalyse in der CMD Behandlung

Treffen Ober- und Unterkiefer nicht in der idealen Position aufeinander, spricht man von einem Fehlbiss. In der Funktionsanalyse des Kiefers stellt der Zahnarzt dem Patienten detaillierte Fragen zu den Problemen, an denen er leidet und untersucht Kiefergelenk und Kaumuskulatur. Diese manuelle, klinische Untersuchung wird mit einem hochmodernen Diagnosesystem zusammengefasst und ausgewertet. Der Patient erhält ein klar nachvollziehbares Ergebnis, eine sichere Diagnose und eine individuelle Behandlungsplanung. Der orofaziale Schmerzspezialist kann auch bei der Diagnose und Behandlung von neurovaskulären Schmerzen wie Migräne oder neuropathischen Schmerzen, einschließlich typischer Zahnschmerzen und Kiefergelenkschmerzen, hilfreich sein kann.

Ansätze in der CMD Therapie

Die Behandlung von CMD ist vielfältig und kann in verschiedenen Formen stattfinden. Dazu gehören die Umstellung von Kaumustern und Verhaltensänderung, Kieferorthopädie, zum Beispiel unter Verwendung von Zahnzwischenschienen und in einigen Fällen chirurgische Behandlung der Kiefergelenke durch Arthroskopie oder offener Chirurgie. Obwohl für therapeutische Injektionen üblicherweise Anästhetika und Kortikosteroide verwendet werden, sind in den letzten Jahren neue Behandlungen entwickelt worden. Falls Sie an Problemen der Kaumuskulatur oder der Kiefergelenke leiden, hilft Ihnen Ihr Zahnarzt Schlachtensee Alexander Piosik gerne weiter.

Gehen Sie heute den ersten Schritt zu gesunden und natürlich strahlenden Zähnen!  Rufen Sie uns an oder nutzen Sie unseren Online-Terminkalender. Mit unserer modernen Terminbuchung können Sie Termine bei Ihrem Zahnarzt Schlachtensee schnell und einfach online buchen. Wir freuen uns auf Sie.

Online-Terminbuchung